Vorteile von 802.11n

802.11n: Eine Investition, die sich bezahlt macht

WLANs auf Grundlage von 802.11n verbinden das Beste beider Welten: Mit Brutto-Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s pro Sender sind sie erstmals schneller als kabelgebundenes Fast Ethernet LAN; sie sind flexibel und sicher, und dank ihrer hohen Abdeckungsreichweite liefern sie auch bei großen Entfernungen noch eine ausgezeichnete Signalqualität.

Und das ist noch nicht alles: Der Aufbau eines Netzes mit 802.11n erfordert häufig weniger Infrastruktur als der Einsatz älterer Komponenten. Das Ergebnis ist ein Netzwerk mit signifikant höherer Performance bei geringerem Investitionsaufwand.
Die meisten der von unseren Partnern eingesetzten 802.11n-Access-Points erfüllen den 11n-Standard vollständig und zeichnen sich durch ausgezeichnete Abwärtskompatibilität und Interoperabilität aus.

Frequenzband für 802.11n – 2,4 oder 5 GHz?

Access-Points können sowohl das 2,4- als auch das 5-GHz-Band unterstützen. Welches für Ihr WLAN das „richtige“ ist, hängt von der Anwendungsart und den örtlichen Bedingungen ab.

2,4 GHz: Viele WLAN-Clients, insbesondere ältere Modelle, unterstützen nur das 2,4-GHz-Band. Wenn das WLAN eine Kommunikation mit solchen Clients ermöglichen soll, ist der Betrieb im 2,4- GHz-Band unumgänglich.

Nachteil: Dieser Frequenzbereich ist oft überfüllt, und es steht weniger Gesamtbandbreite zur Verfügung, weil Mechanismen wie Kanalbündelung nicht unterstützt werden.

5 GHz: In diesem Frequenzbereich kann 802.11n seine wahren Stärken ausspielen und höchste Datenübertragungsraten erreichen. Wer ein komplett neues WLAN plant, sollte dieses auf jeden Fall im 5-GHz-Band betreiben.

Zusätzlicher Vorteil: Dieses Band wird von weniger drahtlosen Anwendungen genutzt, daher ist mit weniger Störsignalen zu rechnen. Die höchste Flexibilität und Leistung wird mit einem kombinierten Betrieb beider Frequenzbänder erreicht.

802.11n Single-Band oder Dual-Band: Welcher Access-Point für welche Anwendung?

Sie können zwischen Access-Points mit einem (Single-Band) oder mit zwei Funkmodulen (Dual-Band) wählen. Single-Band-Geräte sind preisgünstiger und damit eine sehr kosteneffiziente Wahl. Sie unterstützen beide Frequenzbereiche (2,4 und 5 GHz), können aber immer nur einen davon nutzen. Für Anwender, die aus Performance- und Flexibilitätsgründen einen gemischten Betrieb wünschen, sind Dual-Band-Geräte die perfekte Lösung, da sie in beiden Frequenzbändern gleichzeitig arbeiten können.

Sie möchten mehr über die Vorteile von 802.11n-Access-Points für Ihr Unternehmen erfahren? Fordern Sie ein kostenloses Infopaket an, oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

WLAN Lösungen ist eine Initiative von LANCOM Systems. Die LANCOM Systems GmbH ist führender deutscher Hersteller zuverlässiger und innovativer Netzwerklösungen für Geschäftskunden. Mit den beiden Geschäftsbereichen VPN-Standortvernetzung und Wireless LAN (drahtlose Netze) bietet LANCOM professionellen Anwendern sichere, flexible Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze.

Copyright 2019 WLAN Lösungen